Drucken
Das süße Leben oder La dolce Vita
Anna ist die gute Seele in Hans Hansens Hotel „La dolce vita“ und nun ist ihr voller Einsatz gefragt. Die Konkurrenz hat ihnen mit Frau Wichtig eine Hotelkritikerin auf den Hals gehetzt und ausgerechnet jetzt steigen lauter seltsame Gäste bei ihnen ab. Während Hans Hansen versucht Frau Wichtig abzulenken und sie mit seinem Charme einzuwickeln, ist Susi Sommerfeld auf der Suche nach einem reichen Ehemann. Doch sie verliebt sich ausgerechnet in DJ Thomas, der wiederum ein echter Graf ist, seine adelige Herkunft jedoch verschweigt. Die Schauspielerin Lara La und der Gast aus Amerika, Johnny White, verstehen sich sofort ausnehmend gut, es scheint als würden sie sich bereits kennen. So ist es auch. Beide waren an einem Banküberfall beteiligt und sind auf der Suche nach der Beute, die ihr Komplize auf der Flucht in der Nähe des Hotels versteckt hat. Sie werden beobachtet von Frau Rathjen, die als Undercoverermittlerin im Einsatz ist, um sie auf frischer Tat zu ertappen und festzunehmen. Zum allgemeinen Durcheinander trägt auch Ehepaar Berg bei. Willy Berg ist hinter jeder schönen Frau her und Elvira Berg hat alle Hände voll zu tun, ihn im Zaum zu halten. Wie gut, dass Anna da den Überblick behält. (Auch als Freilichtspiel geeignet)
Neuerscheinung:
2017
Bestellnummer:
MA 430
Autor:
Schönecker, Brigitte
Komponist:
Uebersetzer:
Habekost, Anke
Bearbeiter:
Originaltitel:
Dat söte Leven oder La dolce Vita
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
05
Herren:
06
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Lustspiel
Reihe:
Hochdeutsche Stücke
Sonstiges:
Dauer: ca. 130 min
Werkangabe: Lustspiel in drei Akten
Zusatzinformation: Freilicht geeignet
Besetzungshinweis: eine variable Rolle

Zurück