Middenmang - Ein Sprachkonzert
image
Lange fühlte sich die Mitte wohl in Deutschland. Es gab eine breite stabile Mittelschicht. Heute redet niemand mehr davon. Alle reden vielmehr von steigenden Einkommensunterschieden und wachsenden sozialen Unterschieden. Die Angst vorm gesellschaftlichen Abstieg ist ebenso groß wie der Ennui am Ewigselben: "Hilfe, ich stagniere!" Marc Becker hat für seine Auseinandersetzung mit der Mitte der Gesellschaft die Form eines "Sprachkonzertes" gewählt. Die Darsteller geben der "Mitte" ihre Stimme und versuchen eine Bestandsaufnahme. Wer sind sie eigentlich, und was wollen sie vom Leben? Warum haben wir eigentlich keine Utopie mehr? Warum kann man die so einfach scheinenden Lösungen für all die schwierigen Probleme nicht mal schnell in die Tat umsetzen? Warum soll man auf andere Rücksicht nehmen? Jeder ist sich doch selbst der nächste. Und umgekehrt: Was wäre, wenn sich aus den einzelnen Menschen ein "Wir" entwickeln würde? Wenn diese Gruppe nicht durch Angst gebremst mit Veränderungswillen in die Zukunft aufbräche?
Von diesen Fragen und Ängsten handelt AUS DER MITTE DER GESELLSCHAFT/MIIDDENMANG. Der Text entstand im Auftrag des Oldenburgischen Staatstheaters, wo er in der Regie des Autors uraufgeführt wurde.
Neuerscheinung:
2019
Bestellnummer:
SP 1574
Autor:
Becker, Marc
Komponist:
Uebersetzer:
Ehlers, Cornelia
Bearbeiter:
Originaltitel:
Aus der Mitte der Gesellschaft
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
02
Herren:
02
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Schauspiel
Reihe:
Plattdeutsche Stücke
Sonstiges:
Dauer: ca. 90 min
Besetzungshinweis: Textvariante für 4 Sprachkünstler