Drucken
Leevde höllt tosamen
Der Schriftsteller Robert Sachte und die Physiotherapeutin Ruth gehen das große Wagnis ein: sie wollen zusammenziehen. Doch am Tag von Ruths Einzug kommt ihr ein gefährliches weibliches Wesen aus Roberts Vergangenheit ins Gehege: Fiona, die männerverschlingende Giftschlange, frisch verlassen von Roberts Freund Bernd, sucht Asyl bei ihrem Ex-Robbi. Sie nistet sich gleich für die nächsten Monate ein, macht sich als Roberts Leiblektorin unentbehrlich und denkt nicht mehr daran, das Feld zu räumen. Als das Buch ein Erfolg wird, sieht sie die Funktionstüchtigkeit der ungewöhnlichen Beziehungs-Patchwork-WG bestätigt. Das sieht Ruth wiederum ganz anders. Sie kocht, putzt und räumt seit Wochen hinter den beiden her und muss sich von ihrem Zukünftigen süßliche Verklärungsarien über die ach so gar nicht mehr fürchterliche Ex Fiona anhören. Trotzdem spielt sie den täglichen Wahnsinn in den „eigenen“ vier Wänden aus Liebe mit. Robert übersieht die Zeichen und suhlt sich, umhegt von beiden Frauen, in seiner männlichen Bequemlichkeit. Doch es kommt noch schöner. Fiona stellt fest, dass sie von ihrem Ex-Freund Bernd ein Kind erwartet, und so übernimmt Robert natürlich auch gleich noch die Vaterrolle. Als dann noch die Literaturstudentin Silvia mit noch runderem Bauch aufkreuzt, wird es eng in der Wohnung. An dieser Rundung ist der gute Robert nämlich als Folge einer vergangenen Krise mit Ruth sehr wohl beteiligt. Ruth ist von den schwangeren Ex-Frauen ihres dreifach geliebten Zukünftigen umringt und fühlt ihre Toleranz bei aller Liebe schwer strapaziert. Als sie nach zwei geplatzten Hochzeitsterminen die Wohnung verlässt, wacht der „doppelte“ Vater endlich auf. Und das nicht nur, weil die süßen Babys im Duett schreien.
Neuerscheinung:
2019
Bestellnummer:
SP 1614
Autor:
Wolf, Susanne
Komponist:
Uebersetzer:
Buerhoop, Heino
Bearbeiter:
Originaltitel:
Liebling, ich zieh ein
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
03
Herren:
01
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Plattdeutsche Stücke
Sonstiges:
Dauer: ca. 115 min
Rechtevertretung: Originalrechte beim Thomas Sessler Verlag, A-Wien

Zurück