Drucken
Uns Dörp
Mia Petersen ist Witwe. Vor genau einem Jahr ist ihr Mann Hannes verstorben, den sie in den 50ern bei den Karl-May-Festspielen kennenlernte.

In den frühen 90ern kam ihre Familie in ganz Deutschland in Verruf, weil ihr Sohn Dirk das Asylantenheim anzündete. Mittlerweile ist Gras über die Sache gewachsen. Dirk hat geheiratet und zwei Söhne. Yannick, der in München Psychologie studiert, und Kevin, der sich in einem Industrieunternehmen betätigt.

Trotz aller Wirrnisse ist Mia stramme SPD-Wählerin geblieben. Davon kann auch ihr Enkel Kevin sie nicht abbringen, der mittlerweile in der Deutschen Heimatpartei ist.

Sie hat viel von ihrem Mann Hannes gelernt und weiß ihr Publikum zu unterhalten: mit einem selbstgeschriebenen Gedicht, einem Berliner Gassenhauer und nicht zuletzt mit einem Dia-Vortrag über Gloria von Thurn und Taxis. Denn Mia ist Monarchistin.

Während Mia plaudert, kocht sie auf ihrem Herd zwei Töpfe Erbsensuppe. Weil Blut eben doch dicker als Wasser ist.
Neuerscheinung:
2022
Bestellnummer:
SP 1676
Autor:
Chatten, Klaus
Komponist:
Uebersetzer:
Stölting, Kerstin
Bearbeiter:
Originaltitel:
Unser Dorf
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
01
Herren:
00
Urauffuehrung:
Weitere Genre:
Reihe:
Plattdeutsche Stücke
Sonstiges:
Dauer: ca. 90 min
Rechtevertretung: Originalrechte bei der Felix Bloch Erben GmbH & Co. KG, Berlin

Zurück