Drucken
Lustfohrt in't Paradies
Hamburg, Ende der 1920er Jahre, Samstagvormittag in der Behörde. Regierungsrat Dittscher, sonst immer der erste an seinem Platz, kommt zu spät ins Büro. Dass er mal wieder nicht befördert wurde, hat er reichlich begossen - mit ungeahnten Folgen.

Die Kollegen rüsten sich schon fürs Wochenende in Cuxhaven-Duhnen. Die Abgeordnete Haubenschild hat gerade einen umfangreichen Bericht über die empörende Sittenlosigkeit im dortigen Hotel "Zum Paradies" abgeliefert. Ein Hotelnachbar namens Badrian beschwert sich. Dittscher wittert die Chance, endlich "Initiative" zu zeigen. Freilich ahnt er nicht, dass er im "Paradies" die komplette Behörde antrifft, samt falscher "Gattinnen". Turbulenzen und Peinlichkeiten, die ihm genügend Stoff zur Profilierung liefern - wenn auch anders als geplant.

Als sich am Montag drauf im Amt der neue Regierungsdirektor Bredenbek vorstellt, erleben die gebeutelten Wochenendkavaliere vollends ihr blaues Wunder ...
Bestellnummer:
SP 1434
Autor:
Arnold, Franz / Bach, Ernst
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Cyriacks, Hartmut / Nissen, Peter
Originaltitel:
Weekend im Paradies
Genre:
Schauspiel
Bühnenbilder:
01
Damen:
06
Herren:
12
Urauffuehrung:
22.12.1928, Berlin, Lustspielhaus
Weitere Genre:
Komödie, Schwank
Reihe:
Plattdeutsche Stücke
Sonstiges:
Werkangabe: Schwank in drei Akten

Zurück