Drucken
Offline för een Avend
Eigentlich wollten Carla und Debbie nur ihre Kollegin Gabi aufmuntern, die bei einem Betriebsunfall verunglückt ist und seither im Krankenhaus liegt. Dafür haben sich die beiden Möbelhaus-Mitarbeiterinnen einen filmreifen Auftritt ausgedacht: Während unten im Laden die Feier zum 75-jährigen Firmenjubiläum unmittelbar bevorsteht, schleichen sie sich heimlich ins Büro von Chef Jörn, um dort ein delikates Handy-Video zu drehen und es Gabi zu schicken. Dumm nur, dass Carla den Film versehentlich an Jörns Mobilnummer sendet. Schnell muss ein Plan her, wie ihr Chef daran gehindert werden kann, die Nachricht abzurufen. Das allein wäre schwierig genug, wären da nicht auch noch Kollegin Lone, die bei Jörn höhere Ambitionen verfolgt, und Carlas notorisch ebenso klammer wie betrunkener Ex-Mann Horst, die für weitere Verwicklungen sorgen. Und während alle darauf warten, dass Jörn die große Jubiläumsansprache hält, ist der plötzlich wie vom Erdboden verschwunden. Ihn nämlich plagen ganz andere Sorgen ...

Sönke Andresens turbulente Screwball Comedy handelt von einer Belegschaft im Krisenmodus, von den Fallstricken des Internets, das nicht vergisst, und von einem Gemeinschaftsgefühl, das – fast – doch noch alles gut ausgehen lässt.
Bestellnummer:
SP 10607
Autor:
Andresen, Sönke
Komponist:
Uebersetzer:
Bearbeiter:
Bauer, Christian Richard
Originaltitel:
Im falschen Film oder Das Netz vergisst nicht
Genre:
Komödie
Bühnenbilder:
01
Damen:
03
Herren:
02
Urauffuehrung:
22.8.2021, Ohnsorg-Theater, Hamburg
Weitere Genre:
Reihe:
Plattdeutsche Stücke
Sonstiges:
Originalrechte beim VERLAG DER AUTOREN GmbH & Co KG, Frankfurt

Zurück